Sonntag, 15. September 2013

Birnen-Crème-Kuchen

Als ich letzte Woche die Haustüre öffnete, kam mir ein süsser Duft entgegen. Welche Überraschung: mein Mann hat mir einen Kuchen gebacken! Der Kuchen hat so grandios geschmeckt, dass wir diesen nun schon dreimal gebacken und so weit ausgeklügelt haben, dass er just in ein kleines Kuchenblech von 21 cm Durchmesser passt und für uns die perfekte Süsse trifft.



Birnen-Crème-Kuchen


Zutaten Mürbeteig


200 g Mehl
75 g Butter
1 EL Zucker, gestrichen
1 kleine Prise Salz
1/2 dl Wasser, kalt


Zutaten Crème

1 Ei
100 g Crème fraiche
50 g Halbrahm
40 g Zucker
4 g Vanillezucker
1 EL Puddingpulver, Vanille
2 reife, weiche Birnen

Zubereitung

  1. Aus Mehl, Butter, Zucker, Salz und Wasser einen Mürbeteig kneten.
  2. Den Teig ausrollen und in das mit Backpapier belegte Kuchenblech auslegen.
  3. Ca. 1 Stunde kalt stellen.
  4. Ei, Crème fraiche, Halbrahm, Zucker, Vanillezucker und Puddingpulver mit dem Schwingbesen gut verrühren
  5. Die Birnen in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und den Boden damit belegen.
  6. Die Crème über die Birnen giessen.
  7. Den Kuchen bei 180 Grad ca. 1 Stunde backen, bis die Oberfläche leicht braun wird.

Wer mag, kann anstelle der frischen Birnen auch Birnen aus der Dose nehmen.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen