Sonntag, 8. September 2013

Zucchettikuchen

Meine liebe Nachbarin hat mich mit Zucchetti aus dem Garten eingedeckt. Nachdem ich die Zucchetti-Burger von Chilli gerade erst auf dem Teller hatte (schmecken übrigens lecker!), mache ich heute einen Kuchen. Für nicht Vegetarier: etwas gebratener Speck beigemischt, gibt dem Kuchen zusätzliche Würze.

Zucchettikuchen



Zutaten


1 runder Kuchenteig
1 kleine Zwiebel
2 kleine Zucchetti ca. 400 g
ein Zweiglein Zitronenthymian (1 Teelöffel)
150 g Reibkäse (ich bevorzuge einen rezenten Gruyère, den ich selber reibe)
2 dl Halbrahm
2 Eier
Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Pfeffer, Paprika


Zubereitung

  1. Die Zucchetti an der Röstiraffel reiben.
  2. Die Zitronenthymian-Blättchen vom Zweig abzupfen und zur geraffelten Zucchetti geben.
  3. Die Zwiebel schälen, fein hacken und andünsten.
  4. Zucchetti zur Zwiebel geben und kurz andämpfen, mit Salz und Pfeffer würzen und etwas auskühlen lassen.
  5. Für den Guss die Eier mit dem Rahm verquirlen, mit Paprika, Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Ca. 100 g vom geriebenen Käse unterrühren.
  7. Den Kuchenteig mit der Gabel einstechen und den Rest vom geriebenen Käse auf den Boden verteilen.
  8. Zucchetti auf den Teig verteilen und den Guss darüber giessen.
  9. Den Zucchettikuchen auf der untersten Rille des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens etwa 30 Minuten backen.
Der Kuchen schmeckt übrigens auch kalt.


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen