Sonntag, 27. Oktober 2013

Lachs-Tiramisu

Seit ich diesen Blog schreibe, wurde ich schon mehrfach darauf aufmerksam gemacht, dass mein Lachs-Tiramisu in der Sammlung fehlt. Nun ist es soweit, gestern gab es bei uns diese hübsche und ausserordentlich leckere Vorspeise et voilà das Rezept!

Lachs-Tiramisu


Zutaten für 4 Personen


200 g Lachs, geräuchert
150 g Rahmquark
2 EL Milch
1 Bund Schnittlauch, gehackt
¼ TL Salz
Pfeffer

2 EL Kräuteressig
4 EL Rapsöl
3 EL Sherry
1/2 Zitrone, Abrieb
1 EL Meerrettich, frisch gerieben
Salz und Pfeffer

8 Scheiben Toastbrot

Öl, für die Förmchen


Zubereitung

  1. 4 Förmchen mit je ca. 1,5 dl Inhalt mit wenig Öl ausstreichen und dann mit Klarsichtfolie auslegen. Die Förmchen vorsichtig mit Lachs auslegen und den Restlichen Lachs in feine Würfel schneiden.
  2. Den Quark mit der Milch verrühren und die Lachwürfel mit 2 EL Schnittlauch darunter rühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Toastscheiben in der Förmchengröße ausstechen.
  4. Für die Marinade den Essig mit Öl, Sherry, Meerrettich, Zitronenabrieb verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Je einen Esslöffel der Lachs-Quark-Creme in jedes mit Lachs ausgelegte Förmchen verteilen, mit einem ausgestochenen Toastscheibchen belegen und diese jeweils mit Marinade beträufeln. Diesen Vorgang einmal wiederholen und mit der Sauce abschließen.
  6. Mindestens 2 Stunden zugedeckt kühl stellen.
  7. Zum Servieren das Lachstiramisu auf einen Teller stürzen, die Folie entfernt und mit frischem Schnittlauch garnieren.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen