Sonntag, 20. Oktober 2013

Saibling mit Feigensenf und Mandelkruste

Am Samstag ist auf dem Rathausplatz jeweils Markt. Wenn immer es die Zeit erlaubt, nehme ich das Fahrrad und kaufe dort einen frischen Fisch ein. Diesmal kaufe ich einen Saibling, der im Geschmack sehr fein, dennoch würzig ist und nicht penetrant nach Fisch stinkt.
Der feine, leicht süssliche Geschmack des Feigensenfs harmoniert wunderbar mit dem Saibling und die Mandelkruste verleiht dem Ganzen noch etwas Biss.
Dieses Rezept gehört übrigens auch in die Kategorie: schnell zubereitet ;-)

Saibling mit Feigensenf und Mandelkruste



Zutaten

4 Saibling Fischfilets
2 Esslöffel Petersilie
2 Teelöffel Feigensenf
2 Esslöffel Mandelplättchen
1 dl Weisswein oder Nolly Prat

Zubereitung

  1. Den Fisch leicht salzen.
  2. Die Petersilie fein hacken und mit dem Feigensenf vermischen.
  3. Den Fisch damit bestreichen.
  4. Die Mandelblättchen auf einer Seite verteilen und leicht andrücken.
  5. Zuerst die Fischseite mit der Mandelseite in Butter knusprig braten (ca. 2 Minuten).
  6. Den Fisch wenden und die andere Seite ca. 3-4 Minuten bei kleiner Hitze braten.
  7. Den Fisch warm halten.
  8. Den Bratensatz mit Weisswein oder Nolly Prat ablöschen und mit Salz abschmecken. 
  9. Den Fisch mit dem Jus umgiessen und mit Reis servieren.

1 Kommentar :

  1. bei uns gab es gestern auch Fisch und dein Rezept mit den Mandeln klingt auch sehr lecker.

    ich würde dich gerne zu unserer Foodblogger Community www.kuechenplausch.de einladen. Dort findest du schon viele hunderte Foodblogger sowie ihre leckeren Rezepte.Auch du kannst dort deine eigenen Rezepte verlinken und ein Teil von Küchenplausch werden. Desweiteren gibt es bei uns unter anderem auch tolle Foodblog-Events an denen man teilnehmen kann. Ich würde mich freuen, dich auch bald in unserer Comunity begrüßen zu dürfen. :)

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen