Sonntag, 15. Dezember 2013

Spitzbuben

Jedes Jahr kurz vor Weihnachten bricht bei mir der ganz normale Backwahnsinn aus und meine Küche wird zur Grossbäckerei.

Letzten Freitag war es mal wieder soweit, begonnen habe ich mit diesen unheimlich feinen Spitzbuben.

Spitzbuben


Zutaten für 50-60 Stück


250 g Butter, weich
125 g Puderzucker
1 Päckli Vanillezucker
1 Prise Salz
1 Eiweiss, leicht verquirlt
350 g Mehl

200 g Himbeerkonfitüre (ohne Stücke), erwärmt
Puderzucker zum Bestäuben


Zubereitung

  1. Die Butter rühren, bis sich Spitzchen bilden. Den Puderzucker mit dem Vanillezucker, dem Salz und dem Eiweiss zugeben, und alles rühren, bis die Masse hell ist. Das Mehl dazu sieben und kurz zu einem geschmeidigen Teig verrühren. Den Teig in Folie einpacken und 1 Stunde kühl stellen.
  2. Den Teig auf wenig Puderzucker 3 mm dick auswallen und Rondellen von 4-5 cm Durchmesser ausstechen, diese auf ein mit Backpapier belegte Blech legen. Für die Deckeli in der Hälfte der Rondellen ein Loch ausstechen, alles 20 Minuten kühl stellen.
  3. Die Spitzbuben in der Mitte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens ca. 7 Minuten backen.
  4. Die Himbeerkonfitüre in einer kleinen Pfanne erwärmen und auf den ausgekühlten Bödeli verteilen, die Deckeli aufsetzen und mit Puderzucker bestäuben.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen