Samstag, 8. Februar 2014

Bananenbrot

Dieser Klassiker aus den USA ist genau genommen kein Brot, sondern ein nicht so süsser Kuchen.

Es ist die ideale Resteverwertung für braun gewordene Bananen, denn je reifer die Bananen sind, desto besser wird das "Brot".

Bananenbrot


Zutaten


250 g Mehl
1 TL Natron
½ TL Backpulver
2 Eier
100 g Rohrzucker
1 Prise Salz
1 dl Sonnenblumenöl
75 ml Buttermilch
1 Päckchen Vanillezucker
150 g Baumnüsse, grob gehackt
4 sehr reife Bananen


Zubereitung


  1. Den Backofen auf 170 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen und eine Cake-Form mit Backpapier auslegen.
  2. In einer grossen Schüssel die Eier mit Zucker, Vanillezucker, Salz, Öl, Salz und Buttermilch gut verrühren.
  3. Die Bananen mit einer Gabel zerdrücken und mit den Baumnüssen und unter die Eimasse rühren.
  4. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Natron dazusieben und gut verrühren.
  5. Den Teig in die vorbereitete Form füllen und im unteren Drittel des Backofens ca. 50 Minuten backen.



Irgendwo habe ich mal gelesen, dass Bananenbrot kühl gelagert und in Folie eingepackt bis zu einer Woche haltbar ist und von Tag zu Tag besser schmeckt. Dies kann ich aber leider nicht bestätigen, da das Brot bei uns nie solange überlebt. :-)

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen