Samstag, 8. Februar 2014

Fisch-Curry

Eigentlich bin ich kein grosser Dorsch-Fan, aber für ein Fisch-Curry ist er ein idealer Fisch. Er bleibt schön kompakt und nimmt den Geschmack der Curry-Marinade gut an. Wichtig ist, dass er gut 1 Stunde zugedeckt im Kühlschrank mariniert.
 
Zander-Curry
 

Zutaten für 4 Personen


1 Bio Zitrone, abgeriebene Schale
1 EL Zitronensaft
3 EL Weisswein
1 gut gehäufter EL gelbe Currypaste
2dl Kokosmilch
1 Knoblauchzehe gepresst
500 g Dorschrückenfilet
1 Handvoll Cashewkerne
1/2 Bund Koriander


Zutaten

  1. Den Dorsch unter kaltem Wasser abspülen und trocken tupfen.
  2. Den Fisch beidseitig salzen und in 4 Stücke schneiden.
  3. Zitronenschale, Zitronensaft, Weisswein, Currypaste, den gepressten Knoblauch und die Kokosmilch gut miteinander verrühren.
  4. Den Fisch in eine gefettete Ofenfeste Form legen und die Curryflüssigfkeit darüber giessen.
  5. Zugedeckt eine gute Stunde im Kühlschrank stehen lassen.
  6. Die Cashewkerne grob hacken und über den Fisch verteilen.
  7. 25 Minuten im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen backen.
  8. Den Koriander fein schneiden und am Schluss über den gebackenen Fisch verteilen.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen