Samstag, 12. Juli 2014

Stachelbeer-Streuselkuchen mit Quark

Die roten Stachelbeeren sind wieder einmal reif. Nicht gerade meine Lieblingsfrucht, weil sie doch eher sauer ist. Immer nur Konfitüre daraus machen, ist auch nicht spannend und so backe ich diesen Streuselkuchen mit Quark.

Stachelbeer-Streuselkuchen mit Quark

Für eine Springform von 24 cm Durchmesser

Zutaten


250 g Mehl
120 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
150 g Butter
 
300 g Stachelbeeren
250 g Magerquark
50 g Zucker
1 Ei
3 EL Vollrahm
½ unbehandelt Zitrone, abgeriebene Schale und 2 EL Saft
½ Pkt. Vanille Puddingpulver


Zubereitung

  1. Stachelbeeren rüsten, waschen und gut abtropfen lassen.
  2. Mehl, Zucker und Vanillezucker mischen.
  3. Butter erwärmen, dazu giessen und mit den Knethaken des Mixers zu Streuseln verarbeiten.
  4. Die Springform fetten und 2/3 der Streusel auf dem Springboden verteilen und leicht andrücken.
  5. Quark, Ei, Zucker, Sahne mit Zitronensaft und Zitronenschale cremig rühren.
  6. Puddingpulver unterrühren.
  7. Die Quarkmasse auf den Streuselboden geben und die Stachelbeeren gleichmäßig darauf verteilen.
  8. Restliche Streusel darüber streuen und in der Mitte des im 200 Grad vorgeheizten Backofen 40 Minuten backen. Weitere 10 Minuten nur bei Unterhitze backen.
Auskühlen lassen.
Aus der Form nehmen und nach belieben mit gesiebtem Puderzucker leicht bestäuben.
 
  
 
 

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen